Verein

 DSG Ledenitzen Sektion Eishockey
 Gestartet am 1. September 1989

KONTAKTINFO – dsg-ledenitzen@gmx.at

WEITERE INFOS
Sportliches Aushängeschild der
Gemeinde Finkenstein seit 25 Jahren

 

DSG Ledenitzen Sektion Eishockey
Gestartet am 1. September 1989
KONTAKTINFO – dsg-ledenitzen@gmx.at

WEITERE INFOS
Sportliches Aushängeschild der
Gemeinde Finkenstein seit 25 Jahren

Allgemeine Informationen:
Vom Aichwaldsee in die Kärntnerliga“, so kann der Werdegang des Eishockeyclubs DSG Ledenitzen Faaker See kurz beschrieben werden. Die erste Bekanntschaft mit dem schnellsten Mannschafts-Sport der Welt gab es Mitte der 80er Jahre auf dem Eis des Aichwaldsees. 1988 gegründet, marschierte man gleich von der 2. Klasse bis in die Unterliga, wo man acht Jahre lang sehr erfolgreich dem Puck nachjagte. In der Saison 1996/97 gelang den Cracks vom Faaker See erstmals der Aufstieg in die Kärntner Liga.
Einen großen Erfolg feierten die Ledenitzner mit dem Kärntner Unterliga Meister in der Saison 2001/2002. Die „Grün-Weißen“ erkämpften den Titel der Unterliga Ost und setzten sich in den Aufstiegsspielen gegen den Westsieger, SV Treffen, klar durch. Zwei Jahre lang war die DSG Ledenitzen dann in der Kärntner Liga, ehe man 2004 wieder in der Unterliga landete. Maßgeblich beteiligt am Aufbau des Eishockey-Vereins waren die Obmänner Werner Moser, Heinrich Schreier, Richard Lippe und der jetzige Obmann Herbert Sternig.

Besonders stolz ist man in Ledenitzen , dass die Leistungen großteils mit Eigenbauspielern aus dem Gemeindegebiet Finkenstein und seit 2005 auch mit jungen Talenten aus St.Jakob im Rosental erreicht wurden. Mit diesem Weg sprengte man nie den finanziellen Rahmen. Da es leider keine eigene Anlage gibt, müssen die Heimspiele auf einem fremden Platz aus-getragen werden. Trotzdem verfolgen immer rund 200 Fans die Spiele und im Laufe der Jahre sind Fans und Spieler eine verschworene Einheit geworden, die in guten und schlechten Zeiten zusammenhält.

Seit August 2006 heißt der Verein  DSG Union Ledenitzen Faaker See und konnte gleich in der ersten Saison unter neuem Namen den nächsten großen Erfolg verbuchen, nämlich den Meister der Unterliga West 2006/2007. In einer spannenden Meisterschaft konnten die Cracks um Trainer Dietmar Juvan den Hauptkonkurrenten aus Arnoldstein am Ende klar auf Distanz halten.

In der Spielzeit 2008/2009 beschenkten sich die Cracks der DSG zum 20 jährigen Jubiläum des Vereins selbst und errangen den heftig umjubelten vierten Meistertitel der Vereinsgeschichte.

Knapp am Meistertitel vorbei schrammte die DSG Ledenitzen in der Saison 2010/2011. In der Kärntner Liga Division Ost unterlag man im Entscheidungsspiel dem EC St. Salvator denkbar knapp.

Das primäre Ziel des Vereins ist der Aufbau junger Talente aus der Gemeinde. Deshalb wurde auch ein Farmteam ins Leben gerufen, welches aktuell im Ossiachersee-Cup auf Punktejagd geht. Der Vereinsphilosophie treu, wird die DSG auch in Zukunft den Weg der Jugendarbeit weiter gehen und unaufhörlich versuchen junge Spieler in den beiden Bewerbsmannschaften zu fördern. Der Erfolg gibt uns bislang recht. Mehr anzeigen

Seit mehr als 25 Jahren ist die DSG Ledenitzen / Faaker See in der Gemeinde Finkenstein das sportliche Aushängeschild im Eishockeysport. Die erste Mannschaft kämpft derzeit in der Kärntner Liga Mitte Division 2 um den Meistertitel. Unser Farmteam ist im Ossiachersee Cup im Einsatz

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung