DSG Ledenitzen

powered by Ossiacher See News

Niederlage gegen ELV Zauchen

Nach drei Siegen aus den letzten Spielen wurde Ledenitzen heute von Zauchen auf den Boden der Realität zurückgeholt.

DSG Ledenitzen startete merklich nervös in die Partie, die Zauchner hingegen hatten anfänglich mehr Spielanteile und versuchten Druck auszuüben. Nach einigen Minuten entwickelte sich ein schnelles Spiel mit Möglichkeiten auf beiden Seiten! Gebremst wurde das Spiel jedoch ständig durch katastrophale Schiedsrichterleistungen. Völlig ohne Linie pfiffen die Referees und so waren Strafzeiten ein regelrechtes Lotteriespiel – Puck berührte die Sonnenschutz-Plane danach wurde Tor gegeben, Torwartmaske getroffen – der Schiri stand zwei Meter daneben OK 200 cm und pfiff nicht. Somit stand es nach 20 Minuten bereits 3:1 aus Sicht der Heimischen.

Mitteldrittel: Einige Powerplay-Situationen beider Teams blieben ungenutzt und somit endete ein ausgeglichenes zweites Drittel torlos. Ledenitzen konnte im letzten Drittel nicht mehr zusetzen und so konnte Zauchen durch eine starke Gesamtleistung einen 5:3 Sieg einfahren. Endergebnis: 5:3(3:2,0:0,2:1)

Artikel verpasst ???